Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /var/www/clients/client22/web125/web/contenido/plugins/mod_rewrite/includes/functions.mod_rewrite.php on line 510 Seidel und Eckert GmbH und Co.KG Plauen und Weimar - Unternehmen - Geschichte - Freundschaft und Familie
 

Seidel & Eckert

Fachgroßhandel für Öfen und Ofenbauartikel

Freundschaft und Familie

Unsere Geschichte beginnt mit einer Freundschaft: Willy Seidel und Martin Eckert sind zwei junge Kaufleute, die zusammen in derselben Firma arbeiten und nach Feierabend auch im selben Verein Fußball spielen. Und die deshalb auch bald eine gemeinsame Idee entwickeln. 1933 nehmen sie ihre berufliche Laufbahn selbst in die Hand, gründen eine OHG in ihrer Heimatstadt Plauen und beginnen noch im Sommer mit ihrem ersten Musterbuch „Öfen/Herde, Ofenbauartikel“ im Gepäck den Aufbau des Familienunternehmens.

Beachtliche Verkaufserfolge kennzeichnen die Wachstumsjahre, denen erst der Ausbruch des Zweiten Weltkriegs Einhalt gebietet. Doch das Glück ist den Gründern hold: ihr Geschäftshaus übersteht die schweren Bombardements nahezu unbeschadet und der zur Front einberufene Willy Seidel kehrt unversehrt aus amerikanischer Gefangenschaft zurück.

Symbol des Erfolgs

Improvisation – so lautet nach Kriegsende das Gebot der Stunde. Und so verlegen sich Seidel & Eckert bis 1962 auch auf die Produktion: „Plauen I“ heißt schlicht ihr einziges Modell, der zugleich preiswerteste Haushalts-Kohlenherd in ganz Deutschland.

Fast 55.000 Stück verlassen in jener Zeit die Werkstatt hinter dem Lager im Geschäftshaus. Und so gilt dieses Produkt auch als Symbol für den erfolgreichen Wiederaufbau in einer schwierigen Zeit.

Wechselhafte Jahre

Bereits 1961 in eine Kommanditgesellschaft umgewandelt, wird das Unternehmen im Folgejahr teilweise und 1988 schließlich vollständig verstaatlicht. Lediglich das nach wie vor im Besitz der ursprünglichen Firma befindliche Geschäftshaus führt letztlich dazu, dass die Seidel & Eckert KG bis zum Ende der DDR nicht komplett liquidiert werden kann.

Ein glücklicher Umstand, der zusammen mit der Beharrlichkeit des damaligen Geschäftsführers Günter Freihof sowie der Kinder und Erben der beiden Gründer schon 1990 die Reprivatisierung ermöglicht.

Mit ihrem Erwerb des Unternehmens 1996 schlägt die Familie Wetzel ein neues Kapitel auf. Sie eröffnet kurz vor der Jahrtausendwende die Kaminofenausstellung, zählt 2002 zu den fünf Gründungsmitgliedern der freien Großhändler und wandelt die Firma 2003 in eine GmbH & Co. KG um.

2005 schließlich wird die Niederlassung in Weimar eröffnet, und zu diesem Zeitpunkt hat längst verlässliche Kontinuität die Wirren der wechselhaften Jahre wieder ersetzt. 2013 feiert somit ein gesund gewachsenes Kleinunternehmen mit 10 engagierten Mitarbeitern und 3 eigenen Lkw sein 80. Jubiläum.

Sie haben Fragen, benötigen weitere Informationen oder interessieren sich für unsere Produkte – Rufen Sie uns an

+49 (0)3741 2261-16